Lauftagebuch

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/flitze-sylvi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wochenübersicht KW37

Nochmal ruhig bis zum Wettkampf:

DatumStreaktagStreckeZeit
08.09.0812582,4400:15:39
09.09.0812592,4400:14:58
10.09.0812606,6300:35:37
11.09.0812612,4400:14:27
12.09.0812623,0000:16:22
13.09.08126342,2003:30:01
14.09.0812642,4400:19:06


Zum Training:
Montag: Trainingsfrei.
Dienstag: Trainingsfrei.
Mittwoch: Regenerationslauf - 6 km in 5:48 min/km. 6,6 km in 5:22 min/km.
Donnerstag: Trainingsfrei.
Freitag: Regenerationslauf - 3 km in 5:48 min/km. 3 km in 5:27 min/km.
Samstag: Wettkampf.
Sonntag: Trainingsfrei.

Der Wettkampfbericht ist diesmal ziemlich kurz für einen 6-Stunden-Lauf. Ich fühlte mich gut und ging ganz planmäßig an. Der erste Kilometer war (wie üblich) etwas zu schnell, aber dann hatte ich das richtige Tempo gefunden und lief schön gleichmäßig immer einen Schnitt zwischen 4:45 und 4:48 min/km. Nach 8 Runden (also ca. 31 km) begann ein Ziehen in meiner linken Wade - zunächst noch ganz leicht, so dass ich es erst mal ignorierte. Vielleicht der kalte Wind... Das Ziehen wurde vonn Kilometer zu Kilometer schlimmer, die Zeiten immer schlechter; in Runde 10 konnte ich nicht mal mehr einen 5er Schnitt halten und die Wade wurde immer noch schlechter. In der 11. Runde ging dann fast gar nix mehr. Nur noch ein ganz langsames Joggen brachte mich vorwärts, jedes Abdrücken mit dem Fuß tat weh. Also tat ich das einzig Vernünftige: ich beendete den Lauf mit dem Marathon, um nicht Schlimmeres zu riskieren (die Ergebnisliste ist somit nicht ganz korrekt).
Heute habe ich ein ganz langsames, ganz kurzes und ganz vorsichtiges Läufchen riskiert, mit bandagierter Wade: nun ja, es tat nicht mehr ganz so weh wie gestern, aber in Ordnung ist es ganz bestimmt auch noch nicht. Also werde ich für die nächste Zeit erst mal ganz, ganz wenig und ganz, ganz langsam machen, damit der Haxn sich wieder erholen kann. Was das nun genau war/ist - keine Ahnung. Bis jetzt bin ich von dergleichen Wehwehchen ja immer verschont geblieben. Aber was soll's - einmal erwischt es wohl jeden mal.
Und die gute Nachricht: Roland und ich denken jetzt ernsthaft über Troisdorf nach...
14.9.08 15:07
 


Werbung


bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Anja / Website (14.9.08 15:33)
Ja, Troisdorf - kommt noch Troisdorf!!!!

Die Wade erholt sich sicherlich wieder - Du bist ja vernünftig und machst jetzt ruhig. Hast Du nen Physio in greifbarer Nähe, der die Wade mal gut durchwalkt?

Sonstige Tipps wie Salz- oder Magnesiumzufuhr muss man nem Profi wie Dir wahrscheinlich nicht geben, was?


Sylvi (14.9.08 15:39)
Ich hoffe mal, dass das klappt mit Troisdorf.

Langsam mache ich ganz bestimmt und so lange ich nicht völlig schmerzfrei bin, ist das Thema Training gestorben. Physio hab ich leider keinen, wäre wohl gestern schon ganz gut gewesen.

Nee, mit Salz und/oder Magnesium kann das eigentlich nicht zusammenhängen - ich bin ja noch nicht mal richtig zum Schwitzen gekommen. Nehme ich sonst aber regelmäßig.


Lachmöwe (14.9.08 17:49)
Puh, das ist ja ärgerlich. Hoffentlich hast du das schnell überwunden. Ein Sixpack Massage würde wahrscheinlich Wunder bewirken.

Ich drücke die Daumen, dass du deine Energie dann in Troisdorf verpulvern kannst.

Conni


Sylvi (14.9.08 18:36)
Ja, Massage wäre wirklich gut. Vielleicht spreche ich am Montag mal mit meinem Hausarzt. Und dann sehen wir mal weiter.
Danke fürs Daumendrücken.


JuergenF (14.9.08 20:38)
Ja, kann man nix machen, irgendwann erwischt´s halt wirklich jeden. Immerhin, gibt wohl Schlimmeres, und einen schönen Trainingsmarathon hast du ja noch mitgenommen. Deine km-Zeiten, die du als das "richtige Tempo" bezeichnest, 4.45 (Wahnsinn!) oder so, zeigen natürlich, daß du einer traumhaften Form warst, aber die kriegst du auch wieder.


Sepp (14.9.08 22:30)
Servus Sylvi, erstmal Glückwunsch zum Marathon.

Du hast Dir sicher mehr erwartet, aber Du wirst die Chance nutzen und Deine Stärke umsetzen können.

Schnelle Besserung und einen guten Anfang für das nächste Projekt!

Gruß vom Sepp!


Steffi (16.9.08 19:06)
Hey sylvi! Bin mal wieder kurz in Nürnberg gelandet .Es tut mir sehr leid das es nicht mit deinem Ultralauf geklappt hat ich hoffe es geht dir wieder gut.Trotzdem herzlichen Glückwunsch zu deiner super Leistung.Weißt du schon was los war?Liebe Grüße und gut Besserung Steffi

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung